Die Unfahigkeit zur Politik by Michael Zoller
  

Synopsis

Die Unfahigkeit zur Politik by Michael Zoller

1. 1. Vorbemerkullg Diesem Buch liegt, im wesentlichen unverandert, ein Manuskript zugrunde, welches im Sommer 1973 von der Philosophischen Fakultat I der Miinchner Ludwig-Maximi lians-Universitat unter dem Titel Freiheit von Arbeit, Herrschaft und Form - Struk turelemente ideologischen Denkens der Intelligenz am Beispiel der deutschen Univer sitatsidee als Dissertationsschrift angenommen wurde. Es stellt zugieich den in den J ahren 1971 und 1972 unternommenen Versuch des Verfassers dar, die Erfahrungen aus den vorausgegangenen aufgeregten J ahren hochschulpolitischer Auseinanderset zungen auf den Begrifr' zu bringen und sich darin eines Stiickes miterlebter Entwik klung methodisch zu vergewissern. Weder der daraus folgende polemische Duktus einiger Kapitel noch der mitunter spiirbare Charakter einer Doktorarbeit soli ten und konnten daher verleugnet werden. So habe ich trotz des mittlerweile gewonnenen relativen Abstandes nur einige Straf fungen vorgenommen, ansonsten aber das Manuskript in seinem urspriinglichen Zu stand belassen. 1st der im Foigenden kritisierten deutschen Universitat mit diesen Vorbemerkun gen immerhin zugestanden, daE sie eine derart personlich geHirbte Arbeitsweise noch gestattet, so bleibt gerade an dieser Stelle, mehr noch als im Vorwort zu einer Disser tation iiblicherweise geboten, flir die innerhalb der Universitat erfahrene Forderung und Forderung zu danken. In erster Linie gilt dieser Dank dem Doktorvater, meinem verehrten Lehrer Prof. Hans Maier, der das Entstehen dieser Arbeit auf vielHiltige Wei se fOrderte und dessen duldsame Anteilnahme sich ebenso wohltuend-dezent wie kri tisch-bestimmt auBerte. Daneben bin ich sowohl Herrn Prof. Helmut Schelsky aus Miinster wie auch Herrn Prof. Friedrich H.

About the Author

Other Formats

Book Info

Format

Paperback
270 pages

Author

Michael Zoller
More books by Michael Zoller

Publisher

VS Verlag fur Sozialwissenschaften an imprint of Springer Fachmedien Wiesbaden

Publication date

1st January 1975

ISBN

9783531113180


I love Lovereading as it provides an honest opinion and showcases a range of fiction. Suited to both parents & kids alike, it’s a must-use.

Georgie Rowe – age 16

It’s really exciting to read and review new books, thrilling to see my reviews online and I love finding the final published copies on sale.

Sam Harper – age 10

I love ‘LoveReading 4 kids’ because they let you read and learn things you’d never dreamed of learning before.

Emily Horncastle – age 11

We love Lovereading as my 5 year old loves to read new books before anyone else has a chance, she says it makes reading exciting!

Tracey Chorley

You give me age appropriate ideas of books I can read and buy for the children and find out what other children their age think of them too.

Katie Lonsdale

LoveReading4Kids is a modern and creative way of emphasising the value and importance of books in this digital age #booksforlife

Amrit Bunet – Teen

Lovereading is just a convenient way to find new books and hear others opinions on them.

Sarah Murray – age 15

Lovereading4kids is great, we get books really early never late. We love to read and review, and think you would like it too. The excitement

Jasmine Harris-Hart, age 12
Lovereading

Lovereading 4 schools