Aztekische Sprache und Uberlieferung by G. Lanczkowski
  

Synopsis

Aztekische Sprache und Uberlieferung by G. Lanczkowski

Es ist nicht der Zweck dieses Btichleins, den vorhandenen Sprach lehren des Aztekischen eine weitere hinzuzuftigen. Eher konntc man es als eine Einleitung zu einer solchen bezeichnen, und zwar als eine kulturgeschichtlich orientierte, die versucht, am Leitfaden der Sprache und ihrer Oberlieferung einen Weg zur Erfassung des indianischen Mexico und seiner Begegnung mit dem Abendland auf zuzeigen. Denn die Absicht des Verfassers war - mit dem Titel einer bekannten sprachwissenschaftlichen Zeitschrift ausgedrtickt - Worter und Sachen in ihren Zusammenhangen zu betrachten oder, anders gesagt, sich ganz auf den Standpunkt des Schtilers in Goethes Faust zu stellen, der den Wortfechtereien des Mephisto arglos und bieder entgegnet: Doch ein Begriff mu bei dem Worte sein. Dabei wurde versucht, die Schranke der Fremdartigkeit, die der Kenntnisnahme aztekischen Wesens entgegensteht, dadurch suk zessive abzubauen, da meist Yom Allgemeinen zum Besondercn, von Bekanntem zu Neuem vorgegangen wurde. Nur die Voran stellung eines Abschnitts tiber die Aussprache des Aztekischen schien erforderlich, gerade auch im Hinblick auf das bedauerliche Fehlen ausreichender Angaben zur Aussprache in manchen Schriften tiber fremde, uns fernstehende Kulturen. Denn derjenige, der ihnen Interesse entgegenbringt, mochte die Begriffe, die zu ihrer Erfassung beitragen, richtig artikulieren konnen. Zur Aussprache des Aztekischen Es wird iiberliefert, einige der erst en christlichen Missionare Mexicos, Angehorige des Ordens der Franziskaner, hatten sich die Schneidezahne abfeilen lassen, urn mit den Azteken fchlerfrei in deren Sprache reden zu konnen. Fur den modernen Adepten des Aztekischen eroifnen sich damit jedoch keine allzu truben Perspektiven.

About the Author

Other Formats

Book Info

Format

Paperback
112 pages

Author

G. Lanczkowski
More books by G. Lanczkowski

Publisher

Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. K an imprint of Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. KG

Publication date

1st January 1970

ISBN

9783540050315


I love Lovereading as it provides an honest opinion and showcases a range of fiction. Suited to both parents & kids alike, it’s a must-use.

Georgie Rowe – age 16

It is THE website to use for narrowing down your search for any book. Definitely knocks the socks off any other book review website.

Nickey and Tomasz Hawryszczuk

I am so pleased to have signed my kids up as they are reading a much wider range of books and even choosing books out of their comfort zone.

Angela East

This company is amazing; not only is it is a great opportunity to get books and review them but everyone is so friendly and supportive!

Jemma Rubens, age 10

Writing reviews help the children with their literacy skills and we always read the books together which gives us good quality family time!

Cat Bisland (on behalf of the Bi

Lovereading is just a convenient way to find new books and hear others opinions on them.

Sarah Murray – age 15

It’s really exciting to read and review new books, thrilling to see my reviews online and I love finding the final published copies on sale.

Sam Harper – age 10

I love ‘LoveReading 4 kids’ because they let you read and learn things you’d never dreamed of learning before.

Emily Horncastle – age 11
Lovereading

Lovereading 4 schools