Evolution der Sprache und Vernunft by G. Hopp, K. Lorenz
  

Synopsis

Evolution der Sprache und Vernunft by G. Hopp, K. Lorenz

Die Einzigartigkeit des Menschen wird oft auch von solchen nicht voll ge wUrdigt, die emport gegen die Ergebnisse der Abstammungslehre protestieren und es durchaus nicht wahr haben wollen, daB der Mensch irgendwelche Struktureigenschaften seiner tierischen Ahnen unverandert in sich tragt. Eine neue Eigenschaft oder Leistung eines organischen Systems entsteht in der Stammesgeschichte fast immer dadurch, daB zwei oder mehrere, bisher un abhangig voneinander funktionierende Untersysteme zu einer Einheit hoherer Ebene integriert werden. Diese besitzt dann unvorhergesehene, vorher schlechterdings nicht dagewesene Funktionseigenschaften, die sich in den Einzelfunktionen der noch nicht integrierten Untersysteme nicht, auch nicht in Andeutungen oder Orimenten auffinden lassen. Jeder derartige Schritt der Evolution schaffi einen wesensmajligen, nicht etwa nur einen graduellen oder quantitativen Unterschied. Die neue Funktionseigenschaft, deren Entstehung die Menschwerdung be deutete, besteht in der Fahigkeit, Tradition zu kumulieren. Echte Tradition lebenserhaltenden Wissens kommt auch bei hoheren Tieren vor, nur kennen wir keine Tierart, bei der sie, von Generation zu Generation anwachsend, Schatze Uber-individuellen Wissens anhauft. Bei den hochstentwickelten Tie ren, insbesonders bei unseren nachsten zoologischen Verwandten, finden sich auch Leistungen, die unserem begrifflichen Denken auBerordentlich nahe kommen. Die Vereinigung von begrifflichem Denken und tradiertem Wissen aber kommt bei keinem Tiere vor, sie aber bildete die Voraussetzung fUr die Entstehung der symbolischen und syntaktischen Sprache, die ihrerseits zum wichtigsten Organ der Weitergabe und Anhaufung kollektiven Menschheits wissens wurde. Eine unfruchtbare Diskussion hat darUber stattgefunden, ob das echte be griffliche Denken des Menschen vor der Sprache entstand, oder umgekehrt.

About the Author

Other Formats

Book Info

Format

Paperback
168 pages

Author

G. Hopp, K. Lorenz
More books by G. Hopp, K. Lorenz

Publisher

Publication date

31st July 2012

ISBN

9783642490262


I love Lovereading4kids because I get an opportunity to put my opinion forward and to try new books

Elosie Clarkson – age 11

Love “Lovereading4kids” as my son gets to hear about & read new books before his mates which keeps him interested in reading=a very happy Mum

Liz Evans

I love finding new books to read. My mummy and me look at the new ones coming out. I have written reviews of some of them!

Jessica Cobbin – age 7

We love Lovereading4kids because they put books in front of us we wouldn’t otherwise have read. They make us more adventurous readers!

Emily Jacques

It is fantastic, you get to read lots of books and you always find something new and amazing in them.

Erica Motoc, age 7

I love all the books they recommend & put up for me to review. I also love the fact that they give new authors the chance to share their boo

Daisy Pennock – age 15

We love Lovereading4kids because they put books in front of us we wouldn’t otherwise have read. They make us more adventurous readers!

Emily Jacques

Lovereading is just a convenient way to find new books and hear others opinions on them.

Sarah Murray – age 15
Lovereading

Lovereading 4 schools